Genuss am Fluss:„Stadt kann nicht für unternehmerisches Risiko haften-Konstruktive Gespräche sinnvoller“