Parkausweis für Schwerbehinderte

Allgemeine Informationen

Schwerbehinderte Menschen mit einer außergewöhnlichen Gehbehinderung (Merkzeichen "aG"), Blinde (Merkzeichen "Bl") oder Menschen mit beidseitiger Amelie oder Phokomelie oder mit vergleichbaren Funktionseinschränkungen können einen EU-Parkausweis beantragen, der zum Parken auf gekennzeichneten Schwerbehindertenparkplätzen berechtigt.

Die Ausnahmegenehmigung berechtigt dazu

  • auf gekennzeichneten Schwerbehindertenparkplätzen zu parken,
  • an Stellen, an denen das eingeschränkte Haltverbot (Zeichen 286, 290 StVO) angeordnet ist, bis zu drei Stunden zu parken,
  • im Bereich eines Zonenhaltverbots (Zeichen 290 StVO), in dem durch Zusatzzeichen das Parken zugelassen ist, die zugelassene Parkdauer zu überschreiten,
  • an Stellen, die durch Zeichen „Parkplatz" (Zeichen 314 StVO) oder „Parken auf Gehwegen" (Zeichen 315 StVO) gekennzeichnet sind und für die durch ein Zusatzzeichen eine Begrenzung der Parkzeit angeordnet ist, über die zugelassene Zeit hinaus zu parken,
  • in Fußgängerzonen (Zeichen 242 StVO), in denen das Be- und Entladen für bestimmte Zeiten freigegeben ist, während der Ladezeit zu parken,
  • an Parkuhren und bei Parkscheinautomaten zu parken, ohne Gebühr und zeitliche Begrenzung,
  • auf Parkplätzen für Bewohner bis zu 3 Stunden zu parken,
  • in verkehrsberuhigten Bereichen (Zeichen 325 StVO) außerhalb der gekennzeichneten Flächen zu parken, ohne den durchgehenden Verkehr zu behindern,

sofern in zumutbarer Entfernung keine andere Parkmöglichkeit besteht. Die höchstzulässige Parkzeit beträgt 24 Stunden.

Die Ausnahmegenehmigung ist in der Regel europaweit gültig.

An wen muss ich mich wenden?

Feststellung der Voraussetzungen für die Zuerkennung des Merkzeichen "aG":

Nieders. Landesamt für Soziales, Jugend und Familie, Außenstelle Oldenburg, Moslestr. 1, 26122 Oldenburg, Tel. (0441) 22 29 0

Ausstellung des Parkausweises:

Straßenverkehrsbehörde der Gemeinde, Stadt oder des Landkreises

Welche Unterlagen werden benötigt?
  • eine Kopie Ihres gültigen Schwerbehindertenausweises oder
  • den Bescheid des Niedersächsischen Landesamtes für Soziales, Jugend und Familie sowie
  • ein aktuelles Lichtbild  

Sofern Sie bereits einen Parkausweis für Behinderte besitzen bzw. besessen haben, teilen Sie bitte die Nummer des Parkausweises mit.

Welche Gebühren fallen an?

Die Ausstellung des Parkausweises für Schwerbehinderte ist gebührenfrei.

Welche Fristen muss ich beachten?

Der Parkausweis wird in der Regel sofort erstellt oder zeitnah zugesandt.

Rechtsgrundlage

Straßenverkehrsgesetz (StVO)

Allgemeine Verwaltungsvorschriften zur Straßenverkehrsordnung (VwV-StVO)

Anträge / Formulare

Die Antragstellung kann persönlich oder schriftlich erfolgen.

Was sollte ich noch wissen?

Auch schwerbehinderten Menschen, die nicht die o. g. Voraussetzungen erfüllen, können Parkerleichterungen gewährt werden. Weitere Informationen finden Sie im Beitrag "Parkerleichterungen für Behinderte" (siehe nachfolgenden Link).


Ansprechpartner/in
Frau Heike EylersStandort anzeigen
Stadthaus, Zimmer 15 // EG
Am Markt 1
27793 Wildeshausen
Telefon: 04431 88-321
Telefax: 04431 88-850
E-Mail:
Herr Ralf WübbelerStandort anzeigen
Stadthaus, Zimmer 17 // EG
Am Markt 1
27793 Wildeshausen
Telefon: 04431 88-320
Telefax: 04431 88-850
E-Mail: