Grundsteuer

Allgemeine Informationen

Die Grundsteuer ist eine Realsteuer (auch Objektsteuer genannt). Sie knüpft an das Eigentum, die Beschaffenheit sowie den Wert eines Grundstücks an. Sie wird von der Stadt Wildeshausen erhoben, auf deren Stadtgebiet der Grundbesitz liegt.

Grundbesitz sind

  • land- und forstwirtschaftliches Vermögen (Grundsteuer A),
  • Grundvermögen und Betriebsvermögen (Grundsteuer B).

Dem Finanzamt obliegt die Bewertung der einzelnen Objekte.

Der Einheitswert bildet die Grundlage für den Steuermessbetrag. Die Stadt Wildeshausen beschließt mit der Hebesatzsatzung den Hebesatz (Derzeit 355%) und erlässt den Grundsteuerbescheid. Der Steuermessbetrag multipliziert mit dem Hebesatz bildet die zu entrichtende Steuer.

An wen muss ich mich wenden?

Für die Erteilung des Einheitswertbescheides eines Grundstücks in Wildeshausen ist grundsätzlich das Finanzamt Vechta zuständig.

Finanzamt Vechta, Rombergstr. 49, 49377 Vechta
Tel. 04444 / 18-0 (Zentrale)

Rechtsgrundlage

Satzung über die Hebesätze für die Grund- und Gewerbesteuer
(als Dokument beigefügt)

Haushaltssatzung der Stadt Wildeshausen
(als Dokument beigefügt)

Bewertungsgesetz (BewG)

Grundsteuergesetz (GrdStG)

Was sollte ich noch wissen?

Sind Sie Eigentümer eines Grundstücks, ist dafür eine Grundsteuer B zu zahlen.


Ansprechpartner/in
Frau Carmen LeutloffStandort anzeigen
Stadthaus, Zimmer 212 // 2. OG
Am Markt 1
27793 Wildeshausen
Telefon: 04431 88-207
Telefax: 04431 88-820
E-Mail:
Frau Kerstin ReinkeStandort anzeigen
Stadthaus, Zimmer 211 // 2. OG
Am Markt 1
27793 Wildeshausen
Telefon: 04431 88-206
Telefax: 04431 88-820
E-Mail:
Frau Diandra MahlkeStandort anzeigen
Stadthaus, Zimmer 210 // 2. OG
Am Markt 1
27793 Wildeshausen
Telefon: 04431 88-203
Telefax: 04431 88-820
E-Mail: