Fäkalschlammbeseitigung

Allgemeine Informationen

Die Stadt Wildeshausen hat die auf ihrem Gebiet anfallenden häuslichen Abwässer zu beseitigen. Zur Erfüllung dieser Pflicht wurde die städtische Kläranlage errichtet.
Nutzungsberechtigte von Grundstücken im Außenbereich der Stadt und von weit abgelegenen Grundstücken müssen ihr häusliches Abwasser durch Kleinkläranlagen oder Abflusslosen Sammelgruben beseitigen. Die betriebenen Kleinkläranlagen bzw. Sammelgruben sind dabei regelmäßig oder nach Bedarf abzufahren. Die Entsorgung des anfallenden Fäkalschlamms bzw. Abwassers  erfolgt durch ein von der Stadt Wildeshausen beauftragtes Unternehmen; der Firma REMONDIS GmbH & Co. KG, Region Nord.

Grundsätzlich werden Kleinkläranlagen einmal jährlich abgefahren. Auf Antrag kann die Abfuhr bedarfsgerecht erfolgen. Dafür muss jährlich bis zum 31.03. ein Wartungsprotokoll einer qualifizierten Fachfirma vorgelegt werden. Ansonsten wird eine Regelentleerung durchgeführt.

Rechtsgrundlage

Abgabensatzung für die dezentrale Abwasserbeseitigung vom 21.12.2006 in der zurzeit geltenden Fassung

(als Dokument beigefügt)

Was sollte ich noch wissen?

Ansprechpartner bei Neueinbau von Kleinkläranlagen:

Landkreis Oldenburg,
Hr. Rubel, Tel. 04431 / 85-585

Ansprechpartner bei der Umstellung von Kleinkläranlagen auf abflusslose Sammelgrube:

Stadt Wildeshausen,
Hr. Schnieder, Tel. 04431 / 2894


Ansprechpartner/in
Frau Carmen LeutloffStandort anzeigen
Stadthaus, Zimmer 212 // 2. OG
Am Markt 1
27793 Wildeshausen
Telefon: 04431 88-207
Telefax: 04431 88-820
E-Mail:
Frau Kerstin ReinkeStandort anzeigen
Stadthaus, Zimmer 211 // 2. OG
Am Markt 1
27793 Wildeshausen
Telefon: 04431 88-206
Telefax: 04431 88-820
E-Mail:
Frau Diandra MahlkeStandort anzeigen
Stadthaus, Zimmer 210 // 2. OG
Am Markt 1
27793 Wildeshausen
Telefon: 04431 88-203
Telefax: 04431 88-820
E-Mail: