Abwassergebühren

Allgemeine Informationen

Die Stadt Wildeshausen betreibt ihr eigenes Abwassernetz und ihre eigene Kläranlage. Für die Benutzung der öffentlichen Abwasseranlage erhebt die Stadt eine Abwassergebühr. Schuldner der Abwassergebühr ist der Grundstückseigentümer - der Erbbauberechtigte ist anstelle des Grundstückseigentümers Gebührenschuldner. Die Abwassergebühr wird nach der Frischwassermenge bemessen, die von dem an die öffentliche Abwasseranlage angeschlossenen Grundstück anfällt. Die Berechnungseinheit für die Gebühr ist 1 m³ Abwasser. Grundlage ist im Regelfall die vom OOWV bezogene Frischwassermenge.

Reduzierung der Abwassergebühr / Gartenwasser

Abwassermengen, die nachweislich nicht in die öffentliche Abwasseranlage eingeleitet wurden, werden auf schriftlichen Antrag abgesetzt. Dieser Antrag ist nach Ablauf eines Kalenderjahres innerhalb zweier Monate bei der Stadt Wildeshausen einzureichen.

Diese Mengen sind durch geeichte Wasserzähler nachzuweisen, die der Gebührenpflichtige auf seine Kosten einbauen muss. Dieser Einbau ist durch Beleg (z. B. Rechung des Installateurs) nachzuweisen.

Rechtsgrundlage

Abgabensatzung für die zentrale Abwasserbeseitigung vom 21.12.2006 in der zurzeit geltenden Fassung

(als Dokument beigefügt)


Ansprechpartner/in
Frau Carmen LeutloffStandort anzeigen
Stadthaus, Zimmer 212 // 2. OG
Am Markt 1
27793 Wildeshausen
Telefon: 04431 88-207
Telefax: 04431 88-820
E-Mail:
Frau Kerstin ReinkeStandort anzeigen
Stadthaus, Zimmer 211 // 2. OG
Am Markt 1
27793 Wildeshausen
Telefon: 04431 88-206
Telefax: 04431 88-820
E-Mail:
Frau Diandra MahlkeStandort anzeigen
Stadthaus, Zimmer 210 // 2. OG
Am Markt 1
27793 Wildeshausen
Telefon: 04431 88-203
Telefax: 04431 88-820
E-Mail: